Neue Landeskoordinierungsstelle Rucksack Kita und Griffbereit eröffnet

Niedersachsens Sozialministerin Cornelia Rundt mit der neuen Landeskoordinatorin, Britta Kreuzer, in der Geschäftsstelle des Praxisnetzwerks für Soziale Stadtentwicklung

07. Juni 2016 / Britta Kreuzer

In Kindertagesstätten und Grundschulen werden vielfach qualifizierte Sprachförderprogramme angeboten. Die Förderprogramme „Griffbereit“ und „Rucksack“ für Kinder und Eltern mit Zuwanderungsbiografie bieten Sprachförderung und zugleich auch Familienbildung. Mit 40.000 Euro unterstützt das Niedersächsische Sozialministerium ab sofort die Koordination dieser Programme, seit dem 1. Juni 2016 ist die LAG Soziale Brennpunkte Niedersachsen e.V. (LAG) mit dieser Aufgabe betraut.

Niedersachsens Sozialministerin Cornelia Rundt besuchte heute die neue Landeskoordinatorin Britta Kreuzer in der Geschäftsstelle der LAG. „Sprache ist das A und O, wenn es um eine erfolgreiche Teilhabe am gesellschaftlichen Leben geht“, betont sie. Wichtig sei dabei, so früh wie möglich mit dem Spracherwerb zu beginnen. „Mit den beiden Programmen erreichen wir Kinder und deren Eltern, die als Sprachvorbilder die sprachliche Entwicklung ihrer Kinder positiv beeinflussen können.“

Zurzeit gibt es in 20 niedersächsischen Kommunen und Landkreisen etwa 165 Gruppen in den Programmen Rucksack Kita und Griffbereit. Die Landeskoordinierungsstelle ist Anlaufstelle für bereits aktive Standorte, wird Interessierte bei der Einführung des Programms unterstützen, den Praxisaustausch fördern und die Qualitätsstandards des Programms für Niedersachsen fortschreiben. Gleichzeitig ist sie das Bindeglied zur Landeskoordinierungsstelle in Nordrhein-Westfalen, die bislang auch die niedersächsischen Standorte koordiniert hat.

 

Kontakt:

Landeskoordinierung Rucksack Kita und Griffbereit

Mail: rucksack@lag-nds.de

Telefon: 0511 700 05 26 (Durchwahl)