Garten der Begegnung

Garten der Begegnung
Gestaltung eines Gartens der Begegnung für die Menschen im Stadtteil

Kontaktdaten

Stadtteilmanagement Neustadt-Heese der Stadt Celle
Stadtteilbüro MITTENDRIN
Heese 22
29225 Celle
Telefonnummer: 
05141 482 61 91
Emailadresse: 
Projektbeschreibung

(Grund-)Schulkinder und Demenzkranke gestalten gemeinsam mit ehrenamtlicher Unterstützung eine Schrebergartenparzelle im Stadtteil Neustadt-Heese (ca. 400 qm). Die Kinder werden dabei an landwirtschaftliche Erzeugung im Rahmen einer Subsistenzwirtschaft herangeführt und den dementiell erkrankten Menschen werden ganzheitliche Erfahrungen in der Natur ermöglicht. Zudem wird das nachbarschaftliche Miteinander und das ehrenamtliche Engagement gefördert.
Durch das gemeinsame Arbeiten kommen somit Jung und Alt – Gesund und Krank – Haupt- und Ehrenamtlich – Christ und Moslem – Deutsche und Einwanderer – zusammen und lernen sich kennen. Gegenseitige Toleranz sowie Verständnis und Wertschätzung steigen, Konflikte werden weniger und Ängste lassen nach. Auch setzt der Prozess der gemeinsamen Gestaltung kreatives Potenzial bei den Akteur*innen frei und steigert das Selbstbewusstsein.
Im Garten der Begegnung wird es sowohl interne als auch öffentliche Aktionen/Veranstaltungen geben, damit wird er zu einem Ort der Begegnung für alle Menschen im Stadtteil.
Das Projekt ist eine Kooperation zwischen dem Stadtteilmanagement Neustadt-Heese der Stadt Celle, dem CBS – Celler Bau- und Sparverein, der Pestalozzi-Schule (Förderschule), der Grundschule Neustadt, dem Paritätischen Wohlfahrtsverband Celle, der Jugendwerkstatt Celle gGmbH, der Tagesgruppe der Stiftung Linerhaus, der DAA - Deutschen Angestellten Akademie und einzelnen ehrenamtlich aktiven Menschen aus dem Stadtteil.

Mittwochs 15:00 - 18:00 Uhr ist der Garten der Begegnung geöffnet.

Neustadt-Heese ist ein Stadtteil Celles mit besonderem Förderbedarf. Der Anteil der Transferleistung beziehenden Menschen ist verhältnismäßig hoch. Durch verschiedene Maßnahmen – so durch die Stadtteilsanierung mit Hilfe des Projektes Soziale Stadt – hat sich die Situation in den vergangenen Jahren positiv verändert, so ist z.B. die Straßenkriminalität überproportional gesunken.
Dennoch bedarf es weiterer Anstrengungen, die Lebensqualität für alle im Stadtteil lebenden Menschen zu erhöhen. Daher wurde das Projekt Quartiersmanagement in Stadtteilmanagement überführt und verstetigt. Vom Stadtteilbüro MITTENDRIN aus greifen die beiden Stadtteilmanagerinnen Bedarfe und Ideen aus dem Stadtteil auf und führen diese als Projekte durch bzw. unterstützen sie.

Gestaltung eines „Gartens der Begegnung“ für den Stadtteil

Bewohner/innen und weitere Stadtteilakteurinnen und Akteure beteiligen sich an der Ausgestaltung des Gartens der Begegnung

Auf regelmäßigen Treffen (min. 1x im Monat) werden die Ideen zum Garten der Begegnung gemeinsam weiterentwickelt und die bauliche Umsetzung mit Professionellen koordiniert. Die gärtnerische Gestaltung

Öffnen des Gartens der Begegnung für die Menschen im Stadtteil; Verbesserung des nachbarschaftlichen Miteinanders Integration neuer Nachbarinnen und Nachbarn mit anderen kulturellen Hin-tergründen.

Einweihungsfest des Gartens der Begegnung: Zu einer kleinen Feier anlässlich des Pflanzens des Apfelbaums am Internationalen Tag des Gartens (13.06.2016) werden alle Menschen im Stadtteil – so auch die Familien der Geflüchteten – eingeladen/eingebunden.

Verständnis zwischen den Generationen für die gegenseitigen Bedürfnisse wecken bzw. stärken.

Gemeinsame Runden am Feuerkorb mit Erzählungen von früher durch die Demenzkranken und (älteren) Ehrenamtlichen. Gegenseitiges Vorlesen von Geschichten/Artikeln zum Thema Garten (1-2/Monat in den Gartenmonaten)

Kinder an landwirtschaftliche Erzeugung gesunder Nahrungsmittel im Rahmen von Subsistenzwirtschaft heranführen

Kinder (vorrangig Grundschulkinder) lernen den Prozess des Säens/Pflanzens, der Pflege und des Erntens von Obst, Gemüse und Blumen kennen

Gärtnern im Schrebergarten: Einmal in der Woche mit zu Beginn ca. 16 Kindern mit begleitenden Schulsozialarbeitenden für ca. zwei Stunden Arbeitsgruppenangebot durch die beteiligten Schulen und Tagesgruppe (Ausnahme Ferienzeiten)

Aktivitäten an frischer Luft fördern

Während der Projektzeiten verlassen Kinder ihre Schulräume und arbeiten im Freien. (1x/Woche – siehe unter 2.1) Das Stadtteilmanagement lädt die beteiligten Kinder alle zwei Monate für zwei Stunden nach der Schule zum Stockbrotbacken ein, gerechnet wird mit ca. 10 Teilnehmenden

Kinder lernen in Teamarbeit mit unterschiedlichen Personengruppen (jung-alt; gesund-krank) über Pflanzen und gesunde Ernährung

Die Kinder lernen während der Arbeitszeit im Garten über Pflanzen und Heilpflanzen – Arten und Wirkungen, Anbau- und Verarbeitungsmöglichkeiten sowie Gesunde Ernährung mittels Handzetteln und/oder durch Erzählungen in gemein-samen Runden

Dementiell erkrankten Menschen ganzheitliche sinnliche Erfahrungen in der Natur ermöglichen

Regelmäßige Teilnahme an Aktivitäten an frischer Luft

Ca. 15 Personen gärtnern gemeinsam mit ihren Betreuenden

Erlebnisse und bekannte Erinnerungen bei Demenzkranken hervorrufen; Selbstwahrnehmung und Selbstwertgefühl verbessern

3 Std./Woche werden den Demenzkranken durch Fühlen, Tasten, Schmecken und Riechen der im Garten vorhandenen Objekte (Pflanzen u.a.) und unter Anleitung ihrer Betreuenden ganzheitliche Wahrnehmungserlebnisse vermittelt. Durch die Erfolgserlebnisse beim Gärtnern und Umgang mit den Kindern erfahren sie Bestätigung und Wertschätzung.
Name des Projektgebietes: 
Celle Neustadt-Heese
Stadttyp: 
Mittelstadt (20.000 - 100.000 Einwohner)
Einwohnerzahl des Projektgebietes: 
10000
Das Projektgebiet liegt im Programmgebiet „Soziale Stadt“: 
ja
Quelle / Anmerkungen: 
Statistische Daten der Stadt Celle
Abgrenzung des Projektgebietes: 
Projekt Garten der Begegnung in der Hattendorffstraße / Ecke Hattendorffgarten
Merkmale des Projektgebietes: 

Anteil Kinder (bis 14 Jahre)

Jugendliche/junge Erwachsene (bis 26 Jahre)

Termin: 
13.06.2016 - 14:00
Ort: 

29225 Celle (Neustadt-Heese)

Woher kommt die Beere im Himbeer-Eis? Oder die Tomate im Burger? Antworten auf diese Fragen und vieles mehr erwartet die Gäste beim Familienfest zum Start des...
Termin: 
14.07.2016 - 14:00
Ort: 

29225 Celle (Neustadt-Heese)

Es wird am Lagerfeuer lecker Stockbrot gebacken und Marshmallows gegrillt. Alle sind herzlichst Willkommen!
Termin: 
06.09.2016 - 15:00
Ort: 

29225 Celle (Neustadt-Heese)

Seit dem 06. September 2016 ist der Garten der Begegnung in der Hattendorffstraße 8 jeden Dienstag von 15:00 - 18:00 Uhr geöffnet. Wer Lust zum Verweilen oder...
Termin: 
31.10.2016 - 15:00
Ort: 

29225 Celle (Neustadt-Heese)

Kürbissuppenparty im "Garten der Begegnung" 20 Jugendliche der Pestalozzischule und der VSE Heese kamen in den "Garten der Begegnung" in der Hattendorffstraße...
Termin: 
06.12.2016 - 16:00
Ort: 

29225 Celle (Neustadt-Heese)

... Lasst uns froh und munter sein... Dieses und andere Lieder sangen die Kinder mit Unterstützung einiger Erwachsener im Garten der Begegnung. Der Nikolaus...
Termin: 
20.03.2017 - 15:00
Ort: 

29225 Celle (Neustadt-Heese)

Herzliche Einladung an alle in Neustadt-Heese Hallo Frühling! Endlich sind die Wintertage gezählt. Und wenn die Tage langsam länger und die Temperaturen wärmer...
Projekt teilen
Ähnliche Projekte
Gemeinschaft Hasport
Mehrgenerationenhaus Bürgertreff Verden-Ost
SPATS e.V. - NachbarschaftsDienstLaden
Wohncafé Hainholz
Begegnungshaus Kuckuck 14