Die Fahrradschrauber

Die Fahrradschrauber
eine Kinder- und Jugendfahrradwerkstatt für das Albert-Schweitzer-Viertel

Kontaktdaten

Fahrradwerkstatt Albert-Schweitzer-Straße 4
Albert-Schweitzer-Straße 4
21423 Winsen
Telefonnummer: 
04171/606564
Faxnummer: 
04171/606496
Projektbeschreibung

Die Fahrradschrauber ist ein Projekt um kaputte Fahrräder von Kindern und Jugendlichen zu reparieren, damit diese wieder nutzen können um auch weiter entfernte Ziele erreichen zu können. Neben einer einfachen Reparatur sollen die Jugendlichen auch das Wissen erlangen ihre Fahrräder in Zukunft selbst reparieren zu können. Dafür wurde eine handwerklich qualifizierte Honorarkraft eingestellt. Die Fahrradwerkstatt findet einmal pro Woche in einer leer stehenden Wohnung im Albert-Schweitzer-Viertel statt und ist somit gut für alle Anwohner/innen zu erreichen.

Circa 200 Kinder und Jugendliche leben im Albert-Schweitzer-Viertel, von denen viele zwar Fahrräder besitzen, diese aber aufgrund von verschiedener Mängel nicht nutzen können. Aufgrund von mangelnder Zeit, fehlendem "Know-how" oder der richtigen Werkzeuge, geraten diese Fahrräder dann schnell aufs "Abstellgleis" und bleiben als ungenutzte Möglichkeit. Aufgrund dessen und um zu verhindern, dass sich einige der Jugendliche dann ein neues Fahrrad irgendwie "organisieren", wurden die Fahrradschrauber gegründet. Die Fahrradwerkstatt findet einmal pro Woche in einer leer stehenden Wohnung hier im Albert-Schweitzer-Viertel statt.

Gründung eines offenen Treffs für Kinder und Jugendliche um ihre Fahrräder eigenständig zu reparieren

Einen Treffpunkt für eine Werkstatt in der Nähe finden

Es wurde eine leer stehende Wohnung im Albert-Schweitzer-Viertel von der Hausverwaltung zur Nutzung zur Verfügung gestellt.

Den Kindern und Jugendlichen das nötige Wissen zur Reparatur eines Fahrrads vermitteln

Eine handwerklich kompetente Fachkraft wurde engagiert, die mit der Unterstützung eines pädagogischen Mitarbeiters der Jugendsozialarbeit der Reso-Fabrik e.V. die Werkstatt durchführt und dabei den Kindern und Jugendlichen das nötige Wissen vermittelt.

Der Erwerb und die Instandhaltung der benötigten Werkzeuge

Für die erforderlichen Sachkosten wurden verschiedene Fördergelder beantragt und bewilligt.
Name des Projektgebietes: 
Winsen (Luhe), Albert-Schweitzer-Viertel
Stadttyp: 
Mittelstadt (20.000 - 100.000 Einwohner)
Einwohnerzahl des Projektgebietes: 
491
Das Projektgebiet liegt im Programmgebiet „Soziale Stadt“: 
ja
Zeitraum (aufgenommen / beendet): 
01.01.2009
Quelle / Anmerkungen: 
Einwohnermeldeamt
Projektgebiet geprägt durch: 
Hohe Einwohnerdichte, Erhöhter Modernisierungsbedarf bei Wohngebäuden, Wenig attraktives Wohnumfeld, Anonyme Frei- und Grünflächen mit Defiziten in der Aufenthaltsqualität, Vernachlässigte Spielanlagen, Sportplätze, Kleingartenkolonien, Bauliche Mängel in der vorhandenen Infrastruktur, Schlichtwohnungsbau vorhanden, Fehlen von Einrichtungen mit Treffpunkt-Charakter, Kaum / nichtvorhandene lokale Ökonomie, Ein schlechtes Gebietsimage, Zunahme von Transferleistung
Merkmale des Projektgebietes: 

Jugendliche/junge Erwachsene (bis 26 Jahre)

Anmerkung: 
Das Albert-Schweitzer-Viertel ist ein im Verhältnis zur Stadt Winsen sehr junges Viertel. Viele Bewohner sind Jugendliche bzw. junge Erwachsene.

Menschen mit Zuwanderungsgeschichte

Anmerkung: 
Im Albert-Schweitzer-Viertel leben im Vergleich zur Stadt Winsen viele Menschen mit Migrationshintergrund. Die angegebenen 47% beziehen sich hierbei lediglich auf Bewohner, die keine deutsche Staatsbürgerschaft besitzen. Rechnet man die Bewohner mit doppelter Staatsbürgerschaft hinzu, so liegt der Anteil an Menschen mit Migrationshintergrund bei 67%
Projekt teilen
Ähnliche Projekte
Gemeinschaftsbüro Albert-Schweitzer-Viertel
Reso-Fabrik e.V.
Begegnungshaus Kuckuck 14
CVJM Wolfburg e. V.