Die Abräumer

Die Abräumer
Ein Jugendarbeitspojekt zum Einstieg in die Arbeitswelt im Albert-Schweitzer-Viertel

Kontaktdaten

Gemeinschaftsbüro Albert-Schweitzer-Viertel
Albert-Schweitzer-Straße 4
21423 Winsen
Telefonnummer: 
04171/606564
Faxnummer: 
04171/606496
Projektbeschreibung

Im Albert-Schweitzer-Viertel wird oftmals Sperrmüll einfach aus dem Fenster in die Gegend geworfen. Die sich dadurch anstauenden Müllmengen, sollen durch das Projekt "Die Abräumer", von Bewohnern des Viertels im Alter zwischen 14 und 27 Jahren fachgerecht entsorgt werden. Eine Folge durch die Arbeit ist nicht nur eine Verschönerung des Gebiets, sondern auch die Stärkung von Schlüsselqualifikationen für die berufliche Integration der Jugendlichen und jungen Erwachsenen, wie zum Beispiel Teamfähigkeit, Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit. Des Weiteren wird durch das Aufräumen des eigenen Viertels auch ein Verantwortungsbewusstsein der Teilnehmer für dieses entwickelt, wodurch die Verschmutzung des Gebiets in Zukunft hoffentlich absinkt.

Im Albert-Schweitzer-Viertel entstehen immer wieder Ansammlungen von Sperrmüll, zu dem im Laufe der Zeit andere Be- und Anwohner weitere Dinge hinzu stellen. Durch spielende Kinder und Jugendliche werden die Sperrmüllhaufen oftmals auseinander getragen und zusätzlich zerstört, sodass es zu einer erheblichen Verletzungsgefahr für die Kinder kommt. Die Idee der "Abräumer" ist es daher eine Dienstleistung zu stellen, in der Jugendliche und Jungerwachsene aus dem Albert-Schweitzer-Viertel und aus den anderen Arbeitsbereichen der Reso-Fabrik sich ausprobieren und positive Arbeitserfahrungen für sich und im Umgang mit ihrem Wohnumfeld gewinnen können.

Den Jugendlichen und jungen Erwachsenen positive Arbeitserfahrungen und Schlüsselqualifikationen vermitteln

Stärkung von Schlüsselqualifikationen wie Teamfähigkeit, Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, etc.

Durch die Arbeit mit Anderen beim Wegräumen des Sperrmülls, wird der Zusammenhalt und die Teamfähigkeit der Teilnehmer gefördert. Durch die regelmäßige Teilnahme an den Abräumaktionen werden ebenfalls andere Qualifikationen gestärkt.

Vermittlung von allgemeinen Arbeitskentnissen

Die Arbeit der "Abräumer" soll hauptsächlich praktisch gearbeitet werden. Hierbei sollen auch Tätigkeiten aus dem einfachen Handwerksbereich mit einfließen. Dazu sollen auch noch theoretische Kentnisse aus dem Bereich "Arbeitssicherheit" vermittelt werden.

Sammeln von positiven Arbeitserfahrungen

Den Teilnehmern wird die Verpflegung kostenlos zur Verfügung gestellt und nach dem erfolgreichem Abschluss eines Auftrags erhält jeder Teilnehmer eine Motivationspauschale.
Name des Projektgebietes: 
Winsen (Luhe), Albert-Schweitzer-Viertel
Stadttyp: 
Mittelstadt (20.000 - 100.000 Einwohner)
Einwohnerzahl des Projektgebietes: 
491
Das Projektgebiet liegt im Programmgebiet „Soziale Stadt“: 
ja
Zeitraum (aufgenommen / beendet): 
01.01.2009
Quelle / Anmerkungen: 
Einwohnermeldeamt
Projektgebiet geprägt durch: 
Deutlich abgegrenztes Gebiet in städtische Randlage, Hohe Einwohnerdichte, Erhöhter Modernisierungsbedarf bei Wohngebäuden, Wenig attraktives Wohnumfeld, Anonyme Frei- und Grünflächen mit Defiziten in der Aufenthaltsqualität, Vernachlässigte Spielanlagen, Sportplätze, Kleingartenkolonien, Bauliche Mängel in der vorhandenen Infrastruktur, Schlichtwohnungsbau vorhanden, Fehlen von Einrichtungen mit Treffpunkt-Charakter, Ein schlechtes Gebietsimage, Zunahme von Transferleistung
Merkmale des Projektgebietes: 

Jugendliche/junge Erwachsene (bis 26 Jahre)

Anmerkung: 
Das Albert-Schweitzer-Viertel ist ein im Verhältnis zur Stadt Winsen sehr junges Viertel. Viele Bewohner sind Jugendliche bzw. junge Erwachsene.

Menschen mit Zuwanderungsgeschichte

Anmerkung: 
Im Albert-Schweitzer-Viertel leben im Vergleich zur Stadt Winsen viele Menschen mit Migrationshintergrund. Die angegebenen 47% beziehen sich hierbei lediglich auf Bewohner, die keine deutsche Staatsbürgerschaft besitzen. Rechnet man die Bewohner mit doppelter Staatsbürgerschaft hinzu, so liegt der Anteil an Menschen mit Migrationshintergrund bei 67%
Projekt teilen
Ähnliche Projekte
Kulturzentrum musa e.V.
Stadtteilbauernhof
Nachbarschaftsbüro Düsternort
Sanierungsgebiet Altstadt III - "Soziale Stadt" Hannover. Münde
Arbeitslosenselbsthilfe e.V.