Die CVJM-Pausenliga Wolfsburg

Die CVJM-Pausenliga Wolfsburg
Projektbeschreibung

Die Westhagener Pausenliga - eine Idee des Christlichen Verein junger Menschen: CVJM Wolfsburg - hat in den letzten Jahren viele Nachahmer in Deutschland gefunden und ist wohl das Original und Vorbild für viele andere Pausenligen. Vor rund 40 Jahren wurde die Pausenliga von CVJM Mitgliedern am Schulzentrum Kreuzheide mit Hilfe von Frank-Helmut Zaddach durchgeführt. Mit Unterstützung des Programms "Integration durch Sport" des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und des LandesSportBundes (LSB) Niedersachsen wurde sie wieder in Westhagen gestartet: Zuerst an der Hauptschule Westhagen im Fußball und dann auch an der Regenbogen-Grundschule und der Hans-Christian-Andersen-Grundschule im Fußball, Volleyball, Hockey und Tischtennis.

Der CVJM Wolfsburg ist in einem Stadtteil mit einem hohen Anteil von Kindern und Jugendlichen. Viele brauchen als Alltagsausgleich eine sportliche Aktivität. In der Schule haben alle Kinder den Sportunterricht, welcher verschiedene Arten des Sports anbietet. Es wird eine Weiterführung des Sports in der Schule in die Freizeit durch den CVJM angestrebt.

Gesamtentwicklung des jungen Menschen

Die Gesundheit und freie Entfaltung der sportlichen Anlagen und Neigungen der Kinder und Jugendlichen wird durch ein vielfältiges Angebot sportlicher Betätigungsmöglichkeiten gefördert. Durch Sportwettbewerbe werden die Leistungen und Grenzen der Kinder getestet, wichtig hierbei ist, dass dein Leistungsdruck entsteht. Der Sport soll auf jedes Kind oder jeden Jugendlichen individuell abgestimmt werden.
Name des Projektgebietes: 
Wolfsburg-Westhagen
Stadttyp: 
Großstadt (über 100.000 Einwohner)
Einwohnerzahl des Projektgebietes: 
9450
Das Projektgebiet liegt im Programmgebiet „Soziale Stadt“: 
ja
Abgrenzung des Projektgebietes: 
Der Stadtteil befindet sich südwestlich der Innenstadt, direkt an der A 39. Aufgrund seiner Entstehung innerhalb weniger Jahre und der damit einhergehenden funktionellen Architektur und Infrastruktur wird Westhagen oft zu den Trabantenstädten gezählt. Die Gestaltung von Wald- und Erholungsgebieten, die Begrünung der Wohnanlagen sowie umfassende Sanierungsmaßnahmen prägen das heutige Erscheinungsbild dieses Stadtteils. Die Straßen wurden nach Städten in der damaligen DDR benannt.
Projektgebiet geprägt durch: 
Deutlich abgegrenztes Gebiet in städtische Randlage, Hohe Einwohnerdichte, Fehlende Infrastruktur (Soziales, Kultur, Bildung, Sport, Freizeit und Verkehr), Schlichtwohnungsbau vorhanden, Vermehrten Zuzug von Flüchtlingen, Fehlende Arbeitsplätze und Beschäftigungsangebote, Zunahme von Transferleistung
Merkmale des Projektgebietes: 

Jugendliche/junge Erwachsene (bis 26 Jahre)

Anteil der älteren Bewohner/innen (ab 60 Jahre)

Menschen mit Zuwanderungsgeschichte

Voruntersuchung Soziale Stadt/Gebietsabgrenzung: 
CVJM Wolfsburg: "Westhagener Pausenliga im Volleyball für Kinder"
CVJM Wolfsburg: Volleyball-Pausenliga für Kinder
Projekt teilen
Ähnliche Projekte
Begegnungshaus Kuckuck 14
Fahrradwerkstatt Albert-Schweitzer-Straße 4
Reso-Fabrik e.V.