Die Sponsorenrundfahrt des CVJM Wolfsburg

Die Sponsorenrundfahrt des CVJM Wolfsburg
Sammeln für Kinder und Jugendliche

Zielgruppe

Kontaktdaten

CVJM Wolfburg e. V.
Neue Reihe 16
38448 Wolfsburg
Telefonnummer: 
05361/62813
Projektbeschreibung

Bei der Sponsorenrundfahrt machen sich Menschen für andere Menschen in Not stark! Ihr Engagement ist ein sichtbares Hoffnungszeichen und ermöglicht Menschen in schwierigen Lebensumständen eine ganzheitliche Entwicklung von Körper, Seele und Geist.

Idee der Sponsorenrundfahrt ist es, dass die Radlerinnnen und Radler sich Sponsoren suchen, dies können Oma, Opa, Eltern, Geschwister, Verwandte sein, aber auch Arbeitskollegen, Klassenkameraden, Lehrer, Geschäftsleute, Politiker, Freunde oder Sportkameraden sein. Hier ist Ihre Kreativität gefragt.
Jede Radlerin und jeder Radler darf sich auch selbst sponsern.
Die Sponsoren bezahlen pro gefahrenen Kilometer eine bestimmte Summe. Als Beispiel 1€ für den Kilometer bei 30 gefahrenen Kilometern ergibt dies eine Spende von 30 €. Jeder darf mitradeln oder auch spenden.

Wir wünchen eine erfolgreiche Sponsorenrundfahrt und viel Freude beim „Auspowern“ für einen guten Zweck, damit junge Menschen im CVJM weltweit „empowered“ und damit nachhaltig für ihr Leben gestärkt werden!
 

 

Empowering Young People – junge Menschen stark machen – das ist das Motto der weltweiten CVJMBewegung. In aller Vielfalt im CVJM weltweit eint uns, dass wir uns gemeinsam dafür einsetzen, dass Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene fit für’s Leben werden.
Das geschieht vor allem, in dem wir im CVJM Räume schaffen, in denen junge Menschen ihre Gaben entfalten und in ihrer Persönlichkeit wachsen können. Ich freue mich darüber, dass wir an vielen verschiedenen Stellen gemeinsam mit unseren Freunden und Partnern im CVJM weltweit dafür arbeiten können, dass junge Menschen bei uns und in anderen Ländern der Welt so gestärkt werden können, dass sie ihr volles Potenzial ausschöpfen können.

Gemeinsam spenden sammeln

Die Sponsoren bezahlen pro gefahrenen Kilometer eine bestimmte Summe. Als Beispiel 1€ für den Kilometer bei 30 gefahrenen Kilometern ergibt dies eine Spende von 30 €. Jeder darf mitradeln oder auch spenden. Nach der Rundfahrt kommen die Radlerinnen und Radler auf ihre Sponsoren zu, die dann die entsprechende Summe überweisen.
Name des Projektgebietes: 
Wolfsburg-Westhagen
Stadttyp: 
Großstadt (über 100.000 Einwohner)
Einwohnerzahl des Projektgebietes: 
9450
Das Projektgebiet liegt im Programmgebiet „Soziale Stadt“: 
ja
Abgrenzung des Projektgebietes: 
Der Stadtteil befindet sich südwestlich der Innenstadt, direkt an der A 39. Aufgrund seiner Entstehung innerhalb weniger Jahre und der damit einhergehenden funktionellen Architektur und Infrastruktur wird Westhagen oft zu den Trabantenstädten gezählt. Die Gestaltung von Wald- und Erholungsgebieten, die Begrünung der Wohnanlagen sowie umfassende Sanierungsmaßnahmen prägen das heutige Erscheinungsbild dieses Stadtteils. Die Straßen wurden nach Städten in der damaligen DDR benannt.
Projektgebiet geprägt durch: 
Deutlich abgegrenztes Gebiet in städtische Randlage, Hohe Einwohnerdichte, Fehlende Infrastruktur (Soziales, Kultur, Bildung, Sport, Freizeit und Verkehr), Schlichtwohnungsbau vorhanden, Vermehrten Zuzug von Flüchtlingen, Fehlende Arbeitsplätze und Beschäftigungsangebote, Zunahme von Transferleistung
Merkmale des Projektgebietes: 

Jugendliche/junge Erwachsene (bis 26 Jahre)

Anteil der älteren Bewohner/innen (ab 60 Jahre)

Menschen mit Zuwanderungsgeschichte

Voruntersuchung Soziale Stadt/Gebietsabgrenzung: 
Projekt teilen
Ähnliche Projekte
ẃin e.V., Quartierstreff Wiesenau
Nordstadt.Mehr.Wert
NaDu-Kinderhaus/SPATS e.V.
Letter-fit: Miteinander-Füreinander e.V.