Nachbarschaftstreffpunkt mit Café und Mittagstisch im NaDiLa

Nachbarschaftstreffpunkt mit Café und Mittagstisch im NaDiLa
Treffpunkt für BewohnerInnen des Stadtteils Hannover-Sahlkamp, Beschäftigungsförderung für langzeitarbeitslose Frauen

Zielgruppe

Kontaktdaten

SPATS e.V. - NachbarschaftsDienstLaden
Schwarzwaldstr. 39 B
30657 Hannover
Telefonnummer: 
0511-6043581
Faxnummer: 
0511-6043585
Projektbeschreibung

Der NachbarschaftsDienstLaden - kurz "NaDiLa" - ist eine Einrichtung des SPATS e.V. und besteht seit 1999 als fester Bestandteil von sozialen Angeboten im Stadtteil Hannover-Sahlkamp.
Durch die vielfältigen Angebote und Tätigkeiten hat sich der NaDiLa in den letzten Jahren zu einer Anlaufstelle – vor allem für alleinstehende sowie ältere Menschen – im Stadtteil Sahlkamp entwickelt.
Der Nachbarschaftstreffpunkt im NaDiLa ist ein niedrigschwelliger Begegnungs- und Kommunikationstreffpunkt, der das Bedürfnis der BewohnerInnen nach Kontakt und Austausch erfüllt und der Vereinsamung und Isolation der Menschen entgegen wirkt. Hier treffen sich Menschen verschiedener Altersgruppen und Nationalitäten, entwickeln gegenseitiges Verständnis füreinander und erhalten Einblicke in verschiedene Kulturen und Lebenswelten.
Der NaDiLa bietet einen täglich wechselnden Mittagstisch mit Gerichten aus verschiedenen Ländern an, die von den vielen ehrenamtlich tätigen Frauen aus dem Stadtteil zubereitet werden.
Das Medium Essen führt zu einem kommunikativen Austausch im persönlichen Kontakt zwischen Menschen verschiedener Nationalitäten und weckt das Interesse an den „fremden“ Kulturen.
 
Im Rahmen des Nachbarschaftstreffpunktes finden auch viele verschiedene Aktivitäten und Gruppenangebote statt, wie der wöchentliche Spielenachmittag, Kurse wie Erste-Hilfe-Kurs, Malkurs, Kochkurs, Infoveranstaltungen zu Themen wie „gesunde Ernährung“ oder „Energiesparen“.

Weiterhin unterstützt der NaDiLa die Beschäftigungsförderung durch Vermittlung von Minijobs in Privathaushalte sowie durch Beschäftigung und Qualifizierung von langzeitarbeitslosen Frauen im NaDiLa.
Durchschnittlich sind im NaDiLa zehn Ehrenamtliche sowie eine Frau im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes tätig, alle wohnhaft im Stadtteil Sahlkamp. Da bei allen diesen MitarbeiterInnen diverse Vermittlungshemmnisse für den ersten Arbeitsmarkt bestehen, ist die Möglichkeit der Beschäftigung im NaDiLa für diese Menschen besonders wichtig.
Die Beschäftigungen dienen der Stärkung und Entwicklung persönlicher Ressourcen und des Selbstbewusstseins sowie der Integration und Teilhabe von BewohnerInnen. Die MitarbeiterInnen entwickeln eine zunehmende Verantwortlichkeit für „ihren“ Stadtteil. Zusätzlich findet eine niedrig schwellige Qualifizierung im Bereich der Verkaufstätigkeit, Kundenumgang, Kassen- und Kassenbuchführung, sowie bei der Vermittlung von Diensten und Durchführung von Veranstaltungen statt.
Bei der Vermittlung von Haushaltshilfen in Privathaushalte findet eine Begleitung bei der Kontaktaufnahme statt, wird Unterstützung bei den Formalitäten wie Anmeldung bei der Minijob-Zentrale geleistet und wir stehen auch bei Schwierigkeiten als Ansprechpartner zur Verfügung.

Projekt teilen
Ähnliche Projekte
Mehrgenerationenhaus Bürgertreff Verden-Ost
Gemeinschaft Hasport
Das Sprotte e.V. Begegnungszentrum
Mehrgenerationenhaus Bürgertreff Verden-Ost
Mehrgenerationenhaus Bürgertreff Verden-Ost