Nordic Walking - Nordic Talking

Nordic Walking - Nordic Talking

Zielgruppe

Kontaktdaten

Nachbarschaftsbüro Düsternort
Elbinger Str. 8
27755 Delmenhorst
Telefonnummer: 
04221- 981630
Projektbeschreibung

Der Nordic-Walking-Treff besteht seit 2016. Begründet wurde er durch den Wunsch von Bewohner*innen, gemeinsam und ohne besondere körperliche oder finanzielle Voraussetzungen Sport zu treiben. Eine Bewohnerin beantragte über den Quartiersfond die Finanzierung der Stöcke, dies wurde positiv entschieden.

Der Treff findet wöchentlich bei jedem Wetter statt und wird so offen gehalten, dass weder eine Anmeldung noch eine Regelmäßigkeit Voraussetzung zur Teilnahme sind. Um sicher in der Anleitung zu sein, absolvierte eine Mitarbeiterin die Ausbildung zur Nordic-Walking-Trainerin. So können neue Teilnehmer*innen immer schnell und sicher eingeführt und wöchentlich aufbauend kann die Technik verbessert werden. Die Stöcke stehen im Nachbarschaftsbüro und werden zu dem Termin entliehen.

Die Nordic-Walking-Gruppe tritt sichtbar in Erscheinung und ist somit ihre eigene Werbung. Interessierte können gleich zum nächsten Termin mitmachen und sollen in die Lage versetzt werden, anschließend diese Sportart selbständig, alleine oder in einer Gruppe, ausüben zu können.

Neue Teilnehmer*innen lernen oft bei der Umfelderkundung die vorhandene Nähe zu naturnaher Landschaft kennen, die auch für ein gemeinsames Picknick genutzt wurde.

Beim Sport draußen fällt es leicht, miteinander ins Gespräch zu kommen. Der feste Kern der Gruppe ist international, Frauen und Männer nehmen gleichermaßen teil. Anschließend findet ein Austausch im WinD-Café bei Wasser, Tee und Kaffee statt. 

Der Wunsch nach sportlicher Betätigung wurde immer wieder von Bewohner*innen des Quartiers an die Mitarbeiter*innen des Nachbarschaftsbüros herangetragen.
Nordic Walking ist ein Projekt, welches keine Sprachkenntnisse voraussetzt. So nehmen Frauen und Männer unterschiedlichster Nationalität und mit unterschiedlichsten Deutschkenntnissen teil.
Der zweite Teil des Projekts, die Gesprächsebene, hat hier einen sehr hohen Stellenwert. Draußen können andere Gespräche als in geschlossenen Räumen stattfinden, Bekanntschaften werden über Sprachbarrieren hinweg geknüpft. Es kommt immer wieder auch zu intensiven Einzelgesprächen, die in eine Beratung im Büro münden.

Bewegung

Aus dem Wunsch von Bewohnerinnen aus Düsternort, in der Gruppe Sport zu treiben, wurde das Projekt Nordic Walking gegründet. Neben dem Nordic Walking werden auch Aufwärm- und Dehnübungen durchgeführt.

Selbstbewusstsein stärken

Entscheidend ist der persönliche Kontakt, um die Teilnehmer*innen auf das Projekt hinzuweisen und sie zu stärken, eine vielleicht neue und ungewohnte Sportart auszuprobieren und sich so selbstbewusst im öffentlichen Raum zu bewegen.

Miteinander reden

Draußen können andere Gespräche als in geschlossenen Räumen stattfinden, Bekanntschaften werden über Sprachbarrieren hinweg geknüpft. Es kommt immer wieder auch zu intensiven Einzelgesprächen, die in eine Beratung im Büro münden.
Name des Projektgebietes: 
Delmenhorst Düsternort
Stadttyp: 
Mittelstadt (20.000 - 100.000 Einwohner)
Einwohnerzahl des Projektgebietes: 
4600
Das Projektgebiet liegt im Programmgebiet „Soziale Stadt“: 
nein
Projektgebiet geprägt durch: 
Erhöhter Modernisierungsbedarf bei Wohngebäuden, Bauliche Mängel in der vorhandenen Infrastruktur, Schlichtwohnungsbau vorhanden, Starke und übermäßig schnelle Veränderung der Bewohnerstruktur, Vermehrten Zuzug von Flüchtlingen, Zunahme von Transferleistung
Merkmale des Projektgebietes: 

Ausländische Bewohner/innen

Projekt teilen
Ähnliche Projekte
Gemeinschaftsbüro Albert-Schweitzer-Viertel
SPATS e.V.
Gemeinschaftsbüro Albert-Schweitzer-Viertel
Begegnungsstätte Berliner Str. Salzgitter-Lebenstedt