100 erste Fragen...100 erste Antworten

100 erste Fragen...100 erste Antworten
Die Broschüre beantwortet die wichtigsten Fragen, die sich geflüchtete Menschen nach ihrer Ankunft in Oldenburg stellen

Kontaktdaten

Stadtteiltreff Dietrichsfeld
Alexanderstr. 331
26127 Oldenburg
Telefonnummer: 
0441 5707892
Faxnummer: 
0441 5707905
Projektbeschreibung

Die im Oktober 2016 erschienene Broschüre "100 erste Fragen" beantwortet Fragen, die sich neu ankommende Geflüchtete in ihrer neuen Heimatstadt stellen. Die Fragen drehen sich ganz allgemein um die deutsche Kultur, Gesetze und Regeln, aber auch speziell um Möglichkeiten in der Stadt Oldenburg. Von Einkaufsmöglichkeiten über die zuständigen Beratungsstellen und Ämter bis hin zu Themen wie Arbeit, Wohnen, Bildung und Freizeit werden alle wichtigen Themen behandelt.
Die Broschüre wurde von einer Gruppe aus in der Flüchtlingsarbeit tätigen Einheimischen und Geflüchteten erstellt und basiert deshalb auf eigenen Erfahrungen darüber, was für Neubürger in der ersten Zeit in Deutschland und Oldenburg wichtig ist. Die Zielgruppe sind Geflüchtete selbst wie auch Ehrenamtliche, die in diesem Bereich tätig sind. Die Broschüre kann über den Stadtteiltreff Dietrichsfeld bisher in deutscher und arabischer und demnächst auch in englischer und persischer Sprache bezogen werden.

Im Jahre 2016 sind viele Geflüchtete nach Deutschland gekommen und die Städte mussten sehr spontan den Zuzug vieler Menschen unterschiedlichster Kulturen organisieren. Auch für die Geflüchteten selbst stellte das Ankommen eine große Herausforderung dar. Da in unserem Stadtteil viele Geflüchtete untergebracht wurden und Unterstützung bei den ersten Schritten in Deutschland benötigten, entstand die Idee zu der Broschüre "100 erste Fragen".

Stadttyp: 
Großstadt (über 100.000 Einwohner)
Projekt teilen
Ähnliche Projekte
Jugendhilfe Göttingen
Gemeinschaft Hasport
Begegnungsstätte Berliner Str. Salzgitter-Lebenstedt
Gemeinschaft Hasport