Wandernder Bewohnertreff in Hameln

Wandernder Bewohnertreff in Hameln
Ein niederschwelliges Begegnungsangebot im Quartier Kuckuck

Kontaktdaten

Projekt "Hameln k.a.n.(n')s."
Rathausplatz 1
31785 Hameln
Telefonnummer: 
05151/202-7022
Faxnummer: 
05151/202-1846
Emailadresse: 
Projektbeschreibung

Der Kuckuck ist ein Wohngebiet in Hameln, in dem Menschen aus unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen wohnen. Neben alteingesessenen deutschen Bewohnerinnen und Bewohnern gibt es zahlreiche Bewohnerinnen und Bewohner, die aus Rumänien zugewandert sind, viele davon Roma. In den letzten Jahren gab es zudem eine verstärkte Zuwanderung von Geflüchteten.

Um den sozialen Zusammenhalt im Quartier zu stärken und eine niederschwellige Kontaktmöglichkeit zu schaffen, gibt es bereits seit 2014 einmal im Monat einen offenen Bewohnertreff im Begegnungshaus des Quartiers. seit 2018 wird daraus in der warmen Jahreszeit der wandernde Bewohnertreff.

Von Mai bis September werden einmal im Monat an wechselnden Orten im Quartier Tische und Bänke aufgestellt sowie Getränke und Kekse bereitgestellt. Alle Bewohnerinnen und Bewohner sind eingeladen, sich spontan oder geplant dazuzusetzen und mit anderen ins Gespräch zu kommen. Oftmals wurden leckere landestypische Speisen mitgebracht, die mit allen geteilt wurden – vom klassischen deutschen Topfkuchen bis zu gefüllten Weinblättern. Das gemeinsame Essen hilft dabei, Kontakte zwischen Menschen aus unterschiedlichen Kulturkreisen zu ermöglichen.

Der wandernde Bewohnertreff ist zudem eine gute Möglichkeit, um über Neuigkeiten im Quartier zu sprechen. So wurde im Jahr 2018 ein Termin durch das Quartiersmanagement dazu genutzt, die aktuellen Pläne für einen geplanten neuen Quartierstreff vorzustellen. Außerdem kann im Rahmen eines wandernden Bewohnertreffs über Probleme im nachbarschaftlichen Zusammenleben gesprochen werden. Auch von dieser Möglichkeit wird am Kuckuck Gebrauch gemacht.

Am Kuckuck leben viele Kinder, für die es ein paralleles Spielangebot gibt, während die Eltern den wandernden Bewohnertreff besuchen.

Im Jahr 2019 soll gemeinsam ein Kunstwerk zum Thema „So wollen wir zusammenleben“ gestaltet werden. Außerdem ist geplant, dass unterschiedliche Bewohnerinnen und Bewohner den anderen ihre Kultur vorstellen.

Methoden: 

Der Kuckuck gilt in Hameln als "sozialer Brennpunkt". In stadträumlich isolierter Lage leben hier zahlreiche sozial benachteiligte Familien, vorwiegend mit Migrationshintergrund, darunter viele Roma. Die Gemengelage aus unsanierten Geschosswohnungsbauten, städtebaulichen Defiziten und sozialen Problemen am Kuckuck führt zu einem stark negativen Image des Viertels.

Name des Projektgebietes: 
Hameln Kuckuck
Stadttyp: 
Mittelstadt (20.000 - 100.000 Einwohner)
Einwohnerzahl des Projektgebietes: 
354
Das Projektgebiet liegt im Programmgebiet „Soziale Stadt“: 
ja
Abgrenzung des Projektgebietes: 
Das Quartier Kuckuck gehört zur Ortschaft Rohrsen, die sich außerhalb der Hamelner Kernstadt befindet.
Projektgebiet geprägt durch: 
Deutlich abgegrenztes Gebiet in städtische Randlage, Mangelnde Erreichbarkeit des Gebietes, Erhöhter Modernisierungsbedarf bei Wohngebäuden, Wenig attraktives Wohnumfeld, Schlechte Nahversorgung (Waren, Dienstleistungen, medizinische Versorgung), Vernachlässigte Spielanlagen, Sportplätze, Kleingartenkolonien, Fehlende Infrastruktur (Soziales, Kultur, Bildung, Sport, Freizeit und Verkehr), Bauliche Mängel in der vorhandenen Infrastruktur, Schlichtwohnungsbau vorhanden, Kaum / nichtvorhandene lokale Ökonomie, Ein schlechtes Gebietsimage, Starke und übermäßig schnelle Veränderung der Bewohnerstruktur, Vermehrten Zuzug von Flüchtlingen, Fehlende Arbeitsplätze und Beschäftigungsangebote, Fehlende Ausbildungs- und Qualifizierungsangebote, Zunahme von Transferleistung
Merkmale des Projektgebietes: 

Ausländische Bewohner/innen

Anmerkung: 
Stand: 2017
Projekt teilen
Ähnliche Projekte
Gemeinschaft Hasport
Stadtteilladen e. V. Diepholz
Gemeinschaft Hasport
win e.V., Quartierstreff Wiesenau