Abenteuer Kekse backen - Eine Reise durch den Stadtteil

Abenteuer Kekse backen - Eine Reise durch den Stadtteil
Interkulterelles Back-Projekt

Zielgruppe

Kontaktdaten

Quartiersmanagement Stöcken
Freudenthalstraße 32
30419 Hannover
Projektbeschreibung

Stöcken ist einer der am dichtesten besiedelten Stadtteilen in Hannover. Die Bevölkerung besteht außerdem im Vergleich zum gesamten Stadtgebiet aus einem besonders hohen Anteil an Personen mit Migrationshintergrund (44,3 Prozent).

Dementsprechend sind zahlreiche Kulturen und Glaubensrichtungen in Stöcken vorhanden.

Das Projekt „Kekse“ leistete hier einen Beitrag zur Förderung der Kommunikation in Stöcken, bot eine Begegnungsmöglichkeit der verschiedenen Kulturen  und unterstützte den interkulturellen Austausch.

An verschiedenen Vor- und Nachmittagen wurden Gruppen aus zwei verschiedenen Kulturkreisen beziehungsweise Einrichtungen der KooperationspartnerInnen gebildet, um gemeinsam jeweils ein traditionelles Rezept zu backen und am Ende zwei verschiedene Gebäcke hergestellt zu haben.

Währenddessenwar jeweils eine Person aus dem Koordinierungsteam anwesend und unterstützt die BewohnerInnen.

Das Backen diente nicht nur zum Kennenlernen der typischen Gebäcke aller Kulturen und Herkünfte, sondern sollte vor allem zur Kommunikation und zum Austausch unter den BewohnerInnen anregen.

Die zahlreichen Gebäcke wurden abschließend auf dem Stöckener Nikolausmarkt  gegen eine kleine Spende ausgeteilt. Der Erlös ging an die Weihnachtsstubde im Stadtteilladen.

Während des gesamten Projekts werden die Rezepte gesammelt und gebündelt, sodass auch diese an die TeilnehmerInnen verteilt wurden.

Interkultuereller Austausch

Förderung der Kommunikation

interkulturelle Bildung

Begegnung der verschiedenen Kulturen

Name des Projektgebietes: 
Hannover - Stöcken
Stadttyp: 
Großstadt (über 100.000 Einwohner)
Das Projektgebiet liegt im Programmgebiet „Soziale Stadt“: 
ja
Projekt teilen
Ähnliche Projekte
Gemeinschaft Hasport
Letter-fit: Miteinander-Füreinander e.V.
Gemeinschaft Hasport